HACA Fallschutzläufer

Typ

 

0529.74

 

Verfügt über 3 Fangfunktionen:

1. Fangfunktion: Bei vertikalem Sturz fängt die
1. Fangfunktion

2. Fangfunktion: Durch eine automatische horizontale
Zugbegrenzung fängt das Gerät beim Sturz nach hinten
(fall-back
und sit-back)

3. Fangfunktion: Eine Fliehkraftbremse löst bei hoher
Fallgeschwindigkeit einen Bremsimpuls aus und aktiviert
Fangfunktion 1.

Zugelassen für Personen bis 150 kg

Die in der EN 353-1 geforderte maximale Stoßkraft
mit einem
   100 kg Stahlgewicht ist mit 5 kN
um 17 % unterschritten

Höchste Sicherheit, da der Läufer nach einer Sturzbelastung
wieder
voll einsetzbar ist. Dadurch ist ein unmittelbarer
Folgesturz
ebenfalls gesichert

Der Karabinerhaken ist mit einem Drehwirbel ausgestattet

Erfüllt die zusätzlichen Forderungen nach RfU.CNB/P/11.073

Besonders leichtgängig, dadurch keine Ermüdung und geringe
Belastung beim Steigen

Sehr gute Laufeigenschaften durch allseitige Rollenführung 
und 
lange Achsabstände

Kontakt zur Führungsschiene erfolgt über Kugellager-Rollen

Richtiges Einführen in die Fallschutzschiene wird zwangsweise
gewährleistet

Beim Auf- und Abstieg sind die Arme entlastet

Bis 15° Rückenlage und 20° Seitenlage einsetzbar

Zusätzlich geeignet für waagrechte Fallschutzschienen
Verwendung

Kann auf allen HACA-Fallschutzprofilen verwendet werden

Für Radius mind. 750 mm

Als Steigschutz nach der DIN EN 35

 

Dummy Test bei TUV NEL in Glasgow             Video

Fallschutzläufer 052974 Details

Typ

 

0529.74.50

 

 

An jeder beliebigen Stelle entnehmbar 

Einhandbedienung 

Einsparung von Entnahmeklappe und Ausklinkung möglich 

Verfügt über 3 Fangfunktionen:

1. Fangfunktion: Bei vertikalem Sturz fängt die 1. Fangfunktion

2. Fangfunktion: Durch eine automatische horizontale
Zugbegrenzung fängt das Gerät beim Sturz nach hinten
(fall-back und sit-back)

3. Fangfunktion: Eine Fliehkraftbremse löst bei hoher
Fallgeschwindigkeit einen Bremsimpuls aus und aktiviert
Fangfunktion 1. 

Zugelassen für Personen bis 150 kg

Die in der EN 353-1 geforderte maximale Stoßkraft mit einem
100 kg Stahlgewicht ist mit 5 kN um 17 % unterschritten

Höchste Sicherheit, da der Läufer nach einer Sturzbelastung
wieder
voll einsetzbar ist.
Dadurch ist ein unmittelbarer Folgesturz
ebenfalls gesichert

Der Karabinerhaken ist mit einem Drehwirbel ausgestattet

Erfüllt die zusätzlichen Forderungen nach RfU.CNB/P/11.073 

Besonders leichtgängig, dadurch keine Ermüdung und geringe
Belastung beim Steigen 

Sehr gute Laufeigenschaften durch allseitige Rollenführung und
lange Achsabstände 

Kontakt zur Führungsschiene erfolgt über Kugellager-Rollen 

Richtiges Einführen in die Fallschutzschiene wird zwangsweise

gewährleistet 

Beim Auf- und Abstieg sind die Arme entlastet 

Bis 15° Rückenlage und 20° Seitenlage einsetzbar 

Zusätzlich geeignet für waagrechte Fallschutzschienen
Verwendung 

Kann auf allen HACA-Fallschutzprofilen verwendet werden

Für Radius mind. 750 mm

Als Steigschutz nach der DIN EN 353-1

 

Fallschutzläufer 05297450

Details

Typ

 

0529.60

 

Ausgezeichnete Laufeigenschaften

Für sehr beengte Platzverhältnisse (z. B. in Schächten) 

Bis 5° Rückenlage und 3° Seitenlage einsetzbar

Keine horizontale Auslösekraft erforderlich ist.
Deshalb zulässig
für Leitern nach der DIN 18 799 Teil 3
und für die Nachrüstung
von Steigeisen- und Steigleitergängen
nach BGI 691

Richtiges Einführen in die Fallschutzschiene wird zwangsweise
gewährleistet 

Kontakt zur Führungsschiene erfolgt über Rollen 

Zugelassen für Benutzer bis 150 kg Verwendung 

Für Fallschutzschienen aus -Profil 

Für Einholm-Fallschutzleitern aus -Profilen
und Sonderausstattungen aus diesem Programm 

Für Radius mind. 700 mm 

Als Steigschutz nach der DIN EN 353-1

Fallschutzläufer 052960

Details

 

 

 

 

--Produkte--